Nach dem historischen Sieg über die USA hatte Team Germany am Samstagabend die Gelegenheit, die möglichen Finalgegner schon einmal unter die Lupe zu nehmen. Im zweiten Halbfinale der World Games in Breslau trafen im Olympiastadion der Gastgeber Polen auf das Nationalteam aus Frankreich.

Die Equipe Tricolore, angeführt von Head Coach Patrick Esume, konnte ihrer Favoritenrolle schnell gerecht werden und ließ den Gegner zu keiner Zeit in das Spiel finden. Mit 28:2 setzte sich die französische Nationalmannschaft, die bereits seit drei Jahren intensiv zusammenarbeitet, gegen den Gastgeber aus Polen durch und zog souverän in das Finale ein.

Damit treffen am Montag, den 24. Juli 2017 die beiden großen europäischen Footballnationen im Finale aufeinander. Sechs Mal traten Frankreich und Deutschland bei Europa- und Weltmeisterschaften gegeneinander an – sechs Mal hieß der Sieger Deutschland!

Von der Favoritenrolle will der amtierende Europameister aus Deutschland jedoch nichts wissen: „Frankreich hat in den vergangenen Jahren viel in ihr Nationalteam investiert. Sie halten jedes Jahr mehrere Trainingslager ab, haben Testspiele absolviert und standen bei der Weltmeisterschaft 2016 gegen die besten Teams der Welt auf dem Platz. Dieses Team hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und ist in diesem Jahr so stark wie noch nie“, berichtet Dogan Özdinzer, Defense Coordinator Team Germany.

Kurioserweise stammt der Trainerstab der Equipe Tricolore fast ausschließlich aus Deutschland. Head Coach Patrick Esume fungierte lange Jahre als Trainer in der NFL Europa, bevor er 2010 bei den Kiel Baltic Hurricanes anheuerte und dort die erste Meisterschaft nach Kiel bringen konnte. Übrigens zusammen mit dem US-Amerikaner und ehemaligen NFL Coach Bob Valesente, der 2010 als Defensive Coordinator in Kiel arbeitete und nun diesen Posten in der französischen Nationalmannschaft innehält. Weiterhin stehen der ehemalige Hamburg Blue Devils Tight End und langjährige Offensive Line Coach der Baltic Hurricanes Andreas Nommensen, als auch Stefan Mau, ehemaliger Head Coach der Elmshorn Fighting Pirates und Quarterback Coach der Kiel Baltic Hurricanes im Trainerstab der Franzosen. Die Franzosen kennen die Deutschen also nur zu gut und haben sich bestens auf das Aufeinandertreffen einstellen können.

Das letzte Aufeinandertreffen war das Finale der Europameisterschaft 2010. Hier konnte sich die deutsche Nationalmannschaft mit 26:10 durchsetzen. Mit großer Spannung richten sich die Blicke nun auf das morgige große Finale der World Games in Breslau. Kickoff zur Partie erfolgt um 19:00 Uhr. Das Finale wird live im Fernsehen von Sport1+ sowie als Livestream im Internet auf Sport1.de und der Sport1-Facebookseite übertragen.

Privacy Policy Settings