Wildcats marschieren Richtung Meisterschaft

Am Samstag machten die Kirchdorf Wildcats einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft in der GFL2 Süd. Mit einem klaren 47:2 gegen Tabellenschlusslicht Stuttgart Scorpions festigen die Niederbayern ihren Platz eins in der Liga und brauchen nur noch einen Sieg um die Meisterschaft zu feiern. Es war von Anfang eine klare

Wildcats gegen Tabellenschlusslicht

Am Samstag kommen die Stuttgart Scorpions an den Inn in der GFL2. Der ehemalige Erstligist musste in den letzten Jahren mächtig Federn lassen und konkurriert in der Schwabenmetropole gegen das ELF-Team der Stuttgart Surge. Daher kommt wohl auch der letzte Tabellenplatz in der GFL2. Ein kleiner Kader und alle ehemaligen

Wildcats gewinnen Defense-Schlacht und spenden

Mit einer überragenden Defense gewinnen die Kirchdorf das Spitzenspiel in der GFL2 Süd gegen Pforzheim mit 14:8 und bleiben somit an der Tabellenspitze und machen einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Das Spiel am Samstag konnte erst um 17.00 Uhr angepfiffen, da die Pforzheim Wilddogs im Stau standen und relativ schlecht

Erste Vorentscheidung in der Meisterschaft

Es ist das erste Endspiel in der GFL2 Süd an diesem Samstag um 16.00 Uhr in der In(n) Energie Arena für die Kirchdorf Wildcats. Der Tabellenzweite Pforzheim Wilddogs ist zu Gast und dies ist das Team, dass den Niederbayern die bisher einzige Saisonniederlage beschert hat. Die 18:19 Auswärtsniederlage in Pforzheim

Wildcats weiter vorne

Mit einem deutlichen 34:0 in Bad Homburg gegen die Sentinals reisten am Sonntag Abend die Kirchdorf Wildcats wieder aus Hessen ab und bleiben somit in der Tabelle der GFL2 weiter auf Meisterkurs. Das Team von Headcoach Christoph Riener hatte zu keiner Zeit Mühe mit den Gastgebern. Spieler des Tages war

Rückrundenstart im Hochtaunus

Eine der weitesten Auswärtsfahrten steht am Sonntag für die Kirchdorf Wildcats an. Die Reise führt ins 480 km entfernte Bad Homburg in den Hochtaunus. Dort erwartet das Team aus Niederbayern den Tabellennachbarn ihrer Gruppe. Die Sentinels konnten bisher noch nicht überzeugen. Allerdings sind alle Mannschaften nach der Sommerpause ausgeruht und

Wildcats demontieren Scorpions

68:12 hieß es am Ende im Stuttgarter GAZI-Stadion für die Kirchdorf Wildcats gegen die Scorpions und somit gehen die Niederbayern als Tabellenführer in die Sommerpause und Stuttgart bleibt sieglos am Tabellenende. Es war schnell klar am Samstag, dass die Hausherren gegen Kirchdorf keine Chance hatten. Kirchdorf bewegte den Ball und

Tabellenführer Wildcats beim Schlusslicht

Am Samstag um 17.00 Uhr geht es im Stuttgarter GAZI-Stadion für die Kirchdorf Wildcats um die Verteidigung der Tabellenspitze in der GFL2 Süd. Da Pforzheim bereits zwei Niederlagen auf dem Konto hat sind die Niederbayern am letzten spielfreien Wochenende daher auf Platz eins gerückt. Auf dem Papier ist das Auswärtsspiel

Wildcats wieder in der Spur

Mit einem souveränen 30:14 Sieg bei den Fursty Razorbacks tasten sich die Kirchdorf Wildcats wieder in Richtung Tabellenspitze. Nun haben sie 6:2 Punkte auf dem Konto zusammen mit Fürstenfeldbruck und Bad Homburg. Spieler des Tages war wieder einmal Jon Cole. Mit drei Tochdowns wurde er zum MVP. Zusammen mit seinem

Wildcats beim Tabellenführer

Ein richtungweisendes Spiel kommt am Sonntag auf die Kirchdorf Wildcats zu. Bei den bisher ungeschlagenen Fursty Razorbacks gilt es für die Truppe von Headcoach Chritoph Riener in diesem Interconference Spiel den Abstand in der Gesamttabelle nicht zu verlieren. Fursty hat drei Siege aus drei Spielen. Die Wildcats zwei und eine