Im ersten Quarter des Spiels zeigten sich die Canes durchaus angriffslustig und konnten durch eine gute Defense Leistung das Spiel bis dahin ausgeglichen halten. Das erste Quarter endete somit 0:0. Die Schwäbisch Hall Unicorns brachten dann im 2. Quarter die ersten Punkte durch einen langen Pass in die Hälfte der Canes, dazu kam dann noch eine Strafe für die Saarländer, und so fand sich Hall an der 2 Yard Linie der Canes wieder. Dann folgte der Touchdown und ein erfolgreicher PAT . Im weiterem Spielverlauf kamen aber auch immer Strafen gegen die Canes hinzu, die die gewonnenen Yards immer wieder reduzierten und den Vorwärtsdrang stoppten. Bemerkenswert war, das der Qarterback der Canes immer wieder viel Zeit hatte um seine Spielzüge vorzubereiten. Weiter ging es dann mit einem Canes Return an der 20 Yard durch Chaz Elder und einem First Down. Erster Versuch und gleich 5 Yard Strafe, Leon Helm erreichte durch einen schönen Lauf weitere 10 Yards . Im dritten Versuch erfolgte ein Pass auf Leon Helm der ein neues First Down erreichte. Pass auf Marvin Fuchs und weitere 15 Yards, der Pass auf Jan Pietsch brachte weitere Yards. Canes marschierten Richtung Endzone der Haller. Der Pass von QB Josh Goldin wurde intercepted und die Folge ist ein Touchdown der Nr.26. PAT war gut . 14:0 Unicorns.

Die Schwäbisch Hall Unicorns konnten dann immer wieder durch ein gutes Pass/Laufspiel die Defense der Hurricanes fordern. Eine Folge des Pass/Laufspiel war dann der Touchdown der Unicorn zum 00:21. Angefangen hat es mit einem Pass auf Rutenbeck bis an die Canes 35 Yard Linie, darauf Folgte ein Lauf von dem Haller Quarterback Alexander Haupert zum first Down an der 20er der Canes und es folgte der Pass auf die Nr 14 in die Endzone. Der darauf folgende Kick auf Chaz Elder wurde von ihm retourniert und in die Endzone der Haller getragen. Der PAT war nicht gut. Stand 06:21. Dann war Halbzeit. Die anwesenden Familienmitglieder der Spieler auf der Tribüne sahen bis dahin ein gutes Team der Canes. Zu Beginn des dritten Quarters kamen die Gästedurch einen langen Return bis an die Canes 10 Yard Linie. Die Canes Defense konnte alle Versuche der Haller stoppen, so blieb nur das Fieldgoal zum 06:24.Der Kickoff wurde von den Canes an der eigenen 43 gefangen Die Hurricanes handelten sich hier aber 2X 10 Yard Strafe ein und mussten daraufhin punten. Durch sehr gutes Passspiel der Gäste kamen sie zügig wieder in die Endzone der Canes und durch die Nr 47 zum nächsten Touchdown zum 0:31. Die Hausherren ihrerseits ließen sich nicht davon beeindrucken und gingen nach vorne und Vic Wharton erzielte den nächsten Touchdown für die Hausherren. Der PAT durch Philip Gabel war gut. Stand 13:31.Kickoff Return von Hall kam bis zur 25er der Canes. Der Pass von Haupert wurde durch Chaz Elder intercepted.4 Versuche wurden ausgespielt, brachten aber nichts Zählbares. Im 4. Quarter begannen die Canes konzentriert, first Down an Haller 31er Linie, der Pass auf Vic Wharton brachte 4 Yards und so ging es weiter, Yard um Yard wurden gemacht bis an die 3 Yard Linie der Haller. Tochdown durch Josh Goldin zum 20:31Der Kickoff Return wurde an der 35 gestoppt. Durch das bereits erwähnte gute Pass/ Laufspiel kam Hall dann bis an die Canes 10 Yard Linie und machten dann Ihren Touchdown zum 20:38.Die Canes verpassten dann noch ein Fieldgoal Versuch, das Ei flog rechts vorbei. Schwäbisch Hall erzielte dann noch einen TD mit gutem Extrapunkt zum 20:45.Den Canes gelang dann nichts mehr, um das Ergebnis zu verbessern. Das Spiel war eine Standortbestimmung für die Saarland Hurricanes. Das Spiel wurde über weite Teile offen gehalten. Durch die mitunter vielen Strafen haben die Canes sich das Leben selbst schwer gemacht. Am Ende kann man sagen „Hier war für die Saarland Hurricanes mehr drin gewesen“

Foto: Demmer Fotografie

Ähnlicher Artikel