Sonntag, 01.08.2021 - Kickoff 16:00 Uhr
GFL2 Süd1 - Stadion auf der Lände

Fursty Razorbacks

Kirchdorf Wildcats

Fursty Razorbacks
52
Kirchdorf Wildcats
14
Quarterstände
14:7 / 7:7 / 12:0 / 19:0
Infos zum Spiel
Gamestats
VIDEO. Dieses Spiel wird übertragen von Livestream.com.

Am Sonntag um 16.00 Uhr starten die Kirchdorf Wildcats ihren Schlussspurt in der GFL2 Saison 2021 bei den Razorbacks in Fürstenfeldbruck.

„Wir haben noch drei Spiele zu absolvieren und wollen alle drei gewinnen“, so die Aussage von Headcoach Christoph Riener, der sein Team nach einer Woche trainingsfrei in zwei Einheiten und diversen Video-Meetings auf die Oberbayern vorbereiten wird. Bisher haben die TSV-Footballer erst ein Spiel verloren gegen den Tabellenführer Straubing und wollen im Restprogramm noch ihre Chancen auf die Meisterschaft wahren. Für die gute Saisonleistung mit verantwortlich ist die Abwehr der Wildcats. In der Statistik führen sie die GFL2 mit nur 14.0 zugelassenen Punkten pro Spiel an. Defense Coordiantor Tobias Kohler führt den Erfolg auf die gute Mischung in der Abwehr aus erfahrenen Erstliga Akteuren und dem jungen Nachwuchs zurück. „Hier können die Jungen viel lernen und wollen das auch. Das sieht man auf dem Platz. Wenn wir so weiter spielen, wird es schwer gegen uns für jede Mannschaft in der Liga“, ist sich der Trainer sicher, der in Fürstenfeldbruck praktisch auf seine Bestbesetzung zurückgreifen kann. Aber eben auch die Backups schlagen ein und so ist die Stimmung in der Mannschaft derzeit hervorragend. Ebenso in der Offense. Mit dem wieder genesenen Quarterback Jimmy Keefe ist die Schlagkraft da, die nötig ist um das Restprogramm erfolgreich zu bestreiten. 30.2 Punkte pro Spiel erzielt derzeit die Offense im Schnitt pro Spiel. Platz zwei hinter Straubing mit 44.5 pro Spiel. Die beiden Spieler mit den meisten Touchdowns bei den Kirchdorfern sind derzeit Joey Cox und Lukas Anzeneder mit jeweils vier Touchdowns. Am Samstag um 18.00 Uhr ist das Abschlusstraining in der In(n) Energie Arena, wo alle Spieler noch den Coronatest durchlaufen müssen, um dann am Sonntag um 11.00 Uhr gen Fürstenfeldbruck starten zu können. Mitreisende Fans der Wildcats können Karten auf der Homepage der Razorbacks reservieren. Voraussetzung zum Spiel sind die 3G Regeln und Maske bis zum Sitzplatz. Die Wildcats würden sich natürlich über Unterstützung freuen. Und nur so am Rande: Das erste Spiel, dass die Wildcats in ihrer Geschichte bestritten haben war auch gegen die Razorbacks. Allerdings vor 34 Jahren. 😉

Ähnlicher Artikel