Samstag, 07.08.2021 - Kickoff 15:00 Uhr
GFL IC - H.-Steyer-Stadion

Dresden Monarchs

Kiel Baltic Hurricanes

Dresden Monarchs
61
Kiel Baltic Hurricanes
48
Quarterstände
28:14 / 14:14 / 7:14 / 12:6
Infos zum Spiel
Gamestats
VIDEO. Dieses Spiel wird übertragen von Livestream.com.

Dresdner Footballer empfangen am Samstag die Kiel Baltic Hurricanes

Zwei trainingsfreie Wochen hatten die Dresden Monarchs, um den Sommer zu genießen, Energie zu tanken und sich auf die zweite Hälfte der SharkWater German Football League (GFL) 2021 vorzubereiten. Nach ihrer letzten siegreichen GFL-Partie am 10. Juli gegen die Berlin Rebels (Endergebnis: 49:20), der vierten erfolgreichen in Folge, starten die Königlichen am Sonnabend nun in die Rückrunde der 1. Deutschen Football-Bundesliga. Mit den Kiel Baltic Hurricanes wartet ein unangenehmer Gegner auf das Team von Cheftrainer Ulrich Däuber. Denn nach einem durchwachsenen Saisonstart zeigten die nordischen Wirbelstürme zuletzt starke Leistungen gegen Braunschweig und Berlin, gewann beide Spiele auf der heimischen Moorteichwiese. Mit Hilfe der eigenen Fans wollen die Monarchs die Erfolgsserie der Kieler zum Reißen bringen. Keine unlösbare Aufgabe im hoffentlich gut gefüllten Dresdner Heinz-Steyer-Stadion.

Zwei Siege, vier Niederlagen – die Saison der einst hochgehandelten Kiel Baltic Hurricanes, deutscher Meister der Saison 2010, zeigte bislang zwei Gesichter. Nach vier schwachen Spielen gegen Potsdam (6:55, 6:52), Köln (13:49) und Berlin (14:28) legten die Canes Anfang Juli plötzlich los. Erst besiegte das Team von Cheftrainer Timo Zorn überraschend die Lions aus Braunschweig (34:31). Ende Juli folgte schließlich der zweite Sieg in Folge, dieses Mal gegen die Berlin Rebels (28:15). Wie es zu den beiden Triumphen gegen keineswegs einfache Gegner kam? Es ist mit Sicherheit das Ergebnis von viel Fleiß und Wille der Kieler. Vielleicht waren es aber auch die Kieler Fans, die erstmals gegen Braunschweig wieder im Stadion anwesend sein durften. Vielleicht benötigte der Kader nach einer langen Corona-Pause einige Wochen, um wieder in den Tritt zu finden. So oder so, Kiel scheint zurück in der Erfolgsspur.

Für Dresdens Bundesligakader sollte dies eine Warnung sein. Trotz des fünften und damit vorletzten Tabellenplatzes der Canes in der Staffel Nord dürfen die Königlichen ihren kommenden Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Braunschweig und Berlin dienen als mahnende Beispiele. „Wir wissen, dass Kiel ein gutes Team hat und stets für eine Überraschung gut ist. Dennoch starten wir selbstbewusst in die Rückrunde und wollen unbedingt den Sieg vor heimischer Kulisse. Zudem steht uns mit Anthony Brooks ein GFL-erfahrener Widereceiver als weitere offensive Option zur Verfügung. Wir freuen uns, dass wir Anthony für unser Team gewinnen konnten“, erklärt Dresdens Cheftrainer Ulrich Däuber. Mit 82 Catches und 1.086 Yards zählte der 27-jährige Amerikaner mit britischem Pass 2019 zu den Top-Receivern der GFL. Fans und Team freuen sich entsprechend auf das Monarchs-Debüt des schnellen Offensivspielers.

Es lohnt sich demnach am Sonnabend (Kickoff: 15 Uhr) den Weg in das Dresdner Heinz-Steyer-Stadion anzutreten. Ein spannendes Spiel zweier erfahrener GFL-Teams wartet. Ein Fest für alle Football-Fans.

Tickets sind online erhältlich unter: https://bit.ly/3kMj4CW

Ähnlicher Artikel