Am Samstag empfangen die Potsdam Royals (3-0) Topfavorit Dresden Monarchs (2-1) im Karl-Liebknecht-Stadion. 

Dresden galt vor der Saison als Favorit auf den Nordtitel in der GFL. Der Saisonstart begann etwas holprig mit einer knappen 41:48 Niederlage bei den Crocodiles. Aber bereits eine Woche später revanchierte sich Dresden und gewann souverän 54:34 im Heinz-Steyer-Stadion. Am vergangenen Spieltag dann der Sieg gegen die New Yorker Lions aus Braunschweig, wo die Monarchs eine grandiose erste Hälfte spielten und mit 35:27 nach 4 Vierteln den Platz verließen. Die Playmaker der Monarchs sind QB #5 Kyle Carta-Samuels, 385,7 Yard pro Spiel und 15 TDs. Die beiden WR #3 Radim Kalous und #8 Darrel Steward mit jeweils rund 130 Yards im Schnitt. In der Defense sollte man sich DB #20 Robert Süßmilch, 24 Tackles und 2 Interceptions, genau wie LB #15 Andrew McElroy, 25 Tackles und 1 Interception merken. 

In der Offensive wird das Laufspiel (63 Yards/Game, Platz 12 in der GFL) nur untergeordnet genutzt, aber wenn es gebraucht wird, ist es da und darf nicht unterschätzt werden. 

Potsdam spielte letzte Woche beeindruckende Defense gegen die Crocodiles. Der Kölner QB Strong warf nur die Hälfte seiner sonst üblichen 400 Yards und er wurde 4 mal intercepted. Auch die WR blieben über weite Strecken chancenlos gegen das gute Backfield der Royals, um die CBs #4 Daramy-Swaray und #5 Brown.
Die Crocodiles waren ein guter Test, denn mit Dresden kommt ein ähnlich passlastiges Team ins Karli, auf das die Royals Defense sich einstellen muss. Die Verteidigung ist diese Jahr sehr ausgeglichen besetzt. Fünf verschiedene Spieler haben eine Interception zu verzeichnen und bereits acht verschiedene Spieler mindestens einen Tackle For Loss auf dem Konto. 

Es wird nicht einfacher und Dresden ist ein sehr ausgeglichenes Team, dazu hervorragend gecoacht und äußerst motiviert sich dieses Jahr die Krone der GFL aufzusetzen. Potsdam kommt mit Selbstvertrauen aus den ersten 3 Spielen und als Tabellenführer in dieses Match. Also perfekte Zutaten für ein heisses Duell am Samstag im Karl-Liebknecht-Stadion. 

Test- und Maskenpflicht entfallen, Kick Off ist um 16:30 Uhr. Sichert Euch Tickets hier:

Ähnlicher Artikel