Letztes Saisonspiel für Hildesheim – Invaders reisen nach Rostock

Hildesheim. Am kommenden Samstag reisen die Hildesheim Invaders nach Rostock. Gegen die Griffins wird das Team von Headcoach Marcus Herford das letzte Saisonspiel absolvieren. Auf den ersten Blick könnte man meinen, es ginge um nichts mehr. Doch davon wollen beide Teams nichts wissen. Während die Griffins noch eine Chance auf

Invaders sind Meister der GFL2 Nord

Hildesheim. Es ist vollbracht - mit einem deutlichen 52:17 gegen den Zweiplatzierten Düsseldorf Panther krönten die Hildesheim Invaders ihre Serie von neun Spielen ohne Niederlage und sind nun nicht mehr vom ersten Platz in der German Football League 2 zu verdrängen. Vor 1483 bestens gelaunten Fans auf dem vollen Helios

Invaders siegen in Solingen: Pieter Solf mit vier Touchdowns 

Hildesheim/Solingen. Die Hildesheim Invaders haben die Pflichtaufgabe in Solingen gemeistert und mit 56:28 gewonnen. Nach einer deutlichen ersten Halbzeit kamen die Hausherren in der zweiten Halbzeit deutlich besser in die Partie.  Die Invaders bekamen als erstes den Ball und Nelson Hughes schickte seine Spieler auf die Reise eines 70-Yard-Drives. Mit einem

85:14 – Invaders siegen auch gegen Münster

Hildesheim. Die Hildesheim Invaders haben ihre Pflichtaufgabe vor knapp 1000 Fans auf dem heimischen Helios Field gemeistert: Tabellenschlusslicht Münster Blackhawks hatte beim deutlichen 85:14-Heimerfolg das Nachsehen. Die Hildesheimer Fans konnten vier Touchdowns von Running Back Luc Schneider bewundern, der auch später vom Spieltagssponsor Autohaus Hermann als  MVP (wertvollster Spieler) ausgezeichnet wurde.

47:16 – Invaders mit Pflichtsieg in Oldenburg

Hildesheim/Oldenburg. Die Hildesheim Invaders sind ihrer Favoritenrolle im Oldenburger Marschwegstadion gerecht geworden. Die ungeschlagenen Hildesheimer lagen schon zur Halbzeit 26:7 in Front und ließen sich den Sieg am Ende auch nicht mehr nehmen: 47:16 hieß es nach vier Vierteln.  Ohne die Verletzten Paul Bogdann, Lennart Stukenborg und Chris Elliott, musste Quarterback

Invaders vor Auswärtsspiel in Oldenburg

Hildesheim/Oldenburg. Die Hildesheim Invaders reisen am kommenden Samstag, 5. August, nach Oldenburg, um im Marschwegstadion ihre Visitenkarte abzugeben. Das letzte Aufeinandertreffen mit den Knights fand in der Regionalliga 2021 statt. Damals gewannen die Invaders deutlich. Nun, zwei Jahre später, sind die Karten neu gemischt.  Während die Invaders nach wie vor ungeschlagen

104 Punkte in Hildesheim: Invaders schlagen Cougars

Hildesheim. Die Wetterprognosen waren mies, Regen war für Samstag in Hildesheim angesagt - es kam aber Sonnenschein und ein heißer Tanz auf dem Helios Field am Philosophenweg 1A. Gegen die Lübeck Cougars stand am Ende ein ungefährdeter 70:34-Sieg (15:7/14:13/27:0/14:14) für die Hildesheim Invaders in der German Football League 2  auf