HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
German Football League
 
Menü



GFL TV
GFL-TV.de


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 08.09.2016

Wer macht den 7.000. Punkt?

(Huddle Verlag) Mit einem letzten Nachholspiel in Marburg endet am 10. September die Punktspielrunde in der GFL. Die acht Teams für die Play-offs stehen fest, ebenso die Relegationsteilnehmer aus GFL und GFL 2, und für Marburg Mercenaries und Munich Cowboys ändern sich mit dem Ausgang des letzten Spieles auch die Tabellenplatzierungen nicht mehr.

Was bleibt also? Zum Beispiel dieses als Krönung einer ungemein punktreichen Saison: Der 45. Punkt der letzten Partie am Samstag in Marburg wäre der 7.000. der gesamten Saison. Und da der Schnitt pro Partie mehr als 62 Punkte betrug, ist es eher wahrscheinlich, dass die runde Marke auch erreicht wird. Vielleicht ist dies ja die passende Aufgabe für Silas Nacita, den Marburger Running Back, der als einer von fünf GFL-Spielern in diesem Jahr mehr als 20 Touchdowns (21 bisher) erzielen konnte und aus dem Kreis der nicht an der Endrunde teilnehmenden Mannschaften mit seinen herausragenden individuellen Leistungen besonders hervorstach.

Mit der erhofften Endrundenteilnahme wurde es für die Marburger dennoch nichts, und für den Großteil der bisherigen 6.955 Punkte waren dann doch die Play-off-Teams verantwortlich. Der Meister der vergangenen drei Jahre aus Braunschweig, die New Yorker Lions, und sein Finalgegner in den letzten beiden Jahren, die Schwäbisch Hall Unicorns, setzten sich als punktbeste Teams ihrer Gruppen am Ende doch durch und haben so nicht nur im Viertelfinale am 17./18. September Heimrecht, sondern bei Siegen dabei auch im Halbfinale am 24. oder 25. September.

Beide verwiesen dabei die Senkrechtstarter des Jahres Samsung Frankfurt Universe und Berlin Rebels in direkten Duellen am letzten Spieltag auf die Plätze, für diese beiden bleibt aber die allererste Play-off-Teilnahme der jeweiligen Vereinsgeschichte als Trost. Frankfurt wird im Viertelfinale sogar zunächst zu Hause gegen die Kiel Baltic Hurricanes antreten, die Berliner müssen nach Schwäbisch Hall. Vierter Viertelfinalgastgeber werden die Dresden Monarchs, die es dann mit den Saarland Hurricanes zu tun bekommen werden. Mit ihrem Sieg in Kempten verwiesen die Saarländer im „Spiel um Platz drei“ in der GFL Süd die Allgäu Comets noch auf Rang vier. Für die Allgäuer bedeutet dies die Reise nach Braunschweig im Viertelfinale.

(Quelle Huddle Verlag)

Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL
Berlin AdlerBerlin RebelsBraunschweig NewYorker LionsCologne CrocodilesDresden MonarchsHamburg HuskiesHildesheim InvadersKiel Baltic HurricanesAllgäu CometsFrankfurt UniverseIngolstadt DukesMarburg MercenariesMunich CowboysSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart Scorpions
GFL 2
Assindia CardinalsBonn GamecocksDüsseldorf PantherLangenfeld LonghornsLübeck CougarsPaderborn DolphinsPotsdam RoyalsRostock GriffinsAlbershausen CrusadersFursty RazorbacksGießen Golden DragonsKirchdorf WildcatsNürnberg RamsRavensburg RazorbacksWiesbaden Phantoms
Termine
08.04. - 09.04.
Big6/ EFL 1. Spieltag
08.04.
EFL: Milano Rhinos vs. Dauphines de Nice
Mailand
22.04.
GFL Season Opener: Stuttgart vs. Frankfurt
Stuttgart
22.04.
Big6: Amsterdam vs. NY Lions
Amsterdam
22.04.
Big6: Milano Seamen vs. Berlin Rebels
Mailand
22.04.
EFL: Thonon vs. Prag
Thonon-les-Bains
29.04.
Big6: NY Lions vs. Badalona Dracs
Braunschweig
06.05. - 07.05.
Big6/ EFL 3. Spieltag
06.05.
EFL: Berlin Adler vs. Thonon-Les-Bains
Berlin
06.05.
EFL: Dauphines de Nice vs Milano Rhinos
Nizza
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Marburg Mercenaries - Schwäbisch Hall Unicorns

German Bowl XXXI: Berlin Adler - Kiel Baltic Hurricanes

Relegation Wiesbaden Phantoms - Weinheim Longhorns