HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
German Football League
 
Menü



GFL TV
GFL-TV.de


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 16.08.2016

Erwartetes Trainingsspiel bei sympathischen Ritterhude Badgers

Vergangenen Sonntag hatten die Cologne Crocodiles ihr letztes Auswärtsspiel in der regulären GFL2 Saison bei dem Aufsteiger und Tabellenschlusslicht Ritterhude Badgers nahe Bremen auf dem Programm. Der Tabellenführer ging hierbei hoch konzentriert zu Werke und absolvierte letztendlich ein besseres Trainingsspiel gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner. Die Trainercrew um Headcoach und Defense Coordinator Patrick Köpper und seinen Offense Coordinator David Odenthal konnten für die folgende heiße Endphase der Saison Spielzüge ausprobieren und den nachgerückten Jugendspielern aus der aktuellen Vizemeistermannschaft der eigenen Jugend, als auch den weiteren Backups Spielpraxis im Ligabetrieb geben. Zudem konnte zur Erleichterung des zahlreich mitgereisten Kölner Anhangs auf der Position des Spielmachers Quarterback Joao Krapohl, vergangene Woche noch am Spielfeldrand von den Sanitätern behandelt, als Starter auflaufen und seinen Angriff führen. In der Halbzeit jedoch, wurde er von seinem in der Vergangenheit stets starken Backup Benjamin Mentges zur Entlastung abgelöst.
Der Kick Off wurde von den Gästen aus dem Rheinland ausgeführt und auch sogleich mit einem Ausrufezeichen vom Ritterhude Importspieler Tevin Hanley bis über die Mittellinie zurückgetragen. Man fühlte sich etwas an das Hinspiel in Köln erinnert, als eben dieser Spielzug zur Spieleröffnung direkt in die Kölner Endzone zu den letztlich einzigen Punkten der Badgers bei der 85:7 Niederlage getragen werden konnte. Diesmal blieben letztlich selbst die Ehrenpunkte für die sympathischen und aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber verwehrt. Im dem Eröffnungsreturn anschließenden Angriffsversuch der Ritterhuder konnte sogleich der Pass des nach der Verletzung des Stammquarterbacks auch auf dieser Position eingesetzten Tevin Hanley vom Kölner Linebacker Vincent Yünlü abgefangen werden. Der Angriff der Crocodiles schaffte es jedoch in dieser Phase des Spiels noch nicht, die zu dieser Zeit starke Verteidigung zu überwinden und man entschloss sich für einen Feldtorversuch aus 34 Yards Entfernung. Dieser konnte jedoch von Florian Mentges nicht zwischen die Stangen gesetzt werden, sondern ging links daneben. Doch nachdem die wiederum hellwache Verteidigung der Kölner auch den Niedersachsen keinen erfolgreichen Drive vergönnte, machten es die Krokodile in der Folge besser und kamen so folgerichtig durch einen kraftvollen Lauf von James Langford III über etwa 25 Yards sowie anschließendem Extrapunkt durch Florian Mentges zur 0:7 Führung. Auch wenn die Ritterhuder auch weiterhin mit ihrem Angriff keine Akzente setzen konnten, war somit wenigstens auf der Anzeigentafel für das erste Spielviertel noch ein ausgeglichenes Spiel auszumachen. So wechselte man denn auch bei dem Stand von 0:7 zum ersten Mal die Seiten.
Auch im zweiten Spielabschnitt wurden die Dachse erneut vom Kölner Verteidigungsbollwerk gestopt. Der Kölner Angriff lief indes langsam an. Zunächst wurde der Ball von Denis Dauben nach Kurzpass von Joao Krapohl für die fehlenden Meter in die Endzone getragen und nach wiederum erfolgreichem Kick von Florian Mentges ging es somit schnell auf 0:14. Ritterhude wurde wieder vom Ball getrennt, Joao Krapohl bediente Benjamin Mentges mit einem 40 Yard Pass zum nächsten Touchdown und Florian Mentges erhöhte mit seinem Kick auf 0:21. Bitter aber wahr, das Spiel war bereits hier entschieden. Es folgt nach kurzem Gastspiel der Gastgeber ein weiterer Pass von Krapohl über 47 Yards auf US Receiver Poppy Livers zum Touchdown und der 0:27 Führung. Der Kick von Florian Mentges konnte jedoch von Ritterhude geblockt werden. Es waren immer noch etwa neun Minuten in der ersten Hälfte zu spielen. In der Folge konnte der Kölner Defensive Back Max Fußer einen Pass des glücklosen Bremer Spielmachers abfangen. Es folgte der nächste Touchdown durch Poppy Livers nach einem Pass über 10 Yards. Extrapunkt Florian Mentges und es steht 0:34 und etwas unter vier Minuten zu spielen. Ritterhudes Angriff weiterhin nicht existent bzw. der Kölner Verteidigung auch sichtlich hoffnungslos unterlegen. Mit einem
38 Yard Lauf reiht sich US Runninback James Langford III mit seinem zweiten Touchdown des Tages in die Scorerliste ein. Der folgende Extrapunkt wurde nunmehr von Noah Plöttner zum 0:41 zwischen den Stangen versenkt. Immer noch für die bedauernswerten Gastgeber standen knapp unter zwei Minuten in der ersten Hälfte zu spielen an. Köln konnte sich fast nicht wehren, den Ball zu erhalten und in Blaupause folgte der nächste Touchdown durch James Langford III. Erneut sorgte Noah Plöttner für den erfolgreichen Extrapunkt zur 0:48 Halbzeitführung für den eindrucksvollen Tabellenersten.


Headcoach Köpper ermahnte sein Team in der Pause ob der folgenden großen Aufgaben bis zum Saisonende weiterhin höchst konzentriert zu Werke zu gehen und sich auch durch Unachtsamkeiten bedingt nicht zu verletzen. Nach der Pause wechselten die Kölner durch und gaben nun allen anwesenden Spielern Praxis auf dem Feld. Dominik Geiter fing nach Wiederanpfiff einen Pass über 1 Yard zum Touchdown und nach erneut erfolgreichem Extrapunkt durch Noah Plöttner stand es 0:55 für die Kölner. Der Ritterhuder Angriff verlor bei den nächsten Angriffsbemühungen erneut den Ball, welcher von der Kölner Verteidigung an des gegnerischen 3 Yardlinie wiederum gesichert werden konnte. Glody Ngovo schraubte das Ergebnis mit seinem ersten Touchdown des Tages und erneutem Zusatzkick von Noah Plöttner auf 0:62 hoch. Die Dachse starteten einen weiteren Angriffsversuch. Auch dieser ging jedoch böse daneben. Ein Passversuch wurde zur Interception von Elijah Botakemo abgefangen und zum Return Touchdown über 27 Yards von diesem zurückgetragen. Nach Extrapunkt Plöttner stand es somit 0:69. Die Rheinländer konnten in der Folge einen weiteren Fumble, also Ballverlust, der Gastgeber forcieren und erhielten erneut das Spielgerät an der gegnerischen 18 Yardlinie. Bei soviel unfreiwilligen Einladungen konnten die Kölner gar nicht anders, als weiter zu punkten.

Beim Stand von 0:69 wurden dann endlich zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Der Kölner Angriff beendete diesen Drive mit einem Touchdownlauf von zur Krönung seiner bereits tollen Leistungen in der bisherigen Saison extra für diesen nochmals aufs Feld geschickten Quarterback Joao Krapohl über 3 Yards. Noah Plöttner kickte zum 0:76 Endstand. Es waren immer noch zwei Minuten zu spielen. Ritterhude kniete letztendlich zum Herunterlaufen der Uhr und dem eindrucksvollen Sieg der Kölner gegen an diesem Tag stets überforderte Gegner ab.

Man muss den Ritterhudern bescheiden, dass sie sich niemals aufgaben und trotz ihrer prekären und aussichtslosen Situation stets fair zeigten. Auch die Organisation rund um das Team zeigte sich angenehm und gastfreundlich. Es wäre ihnen auf jeden Fall der noch nicht unmögliche Ligaverbleib zu gönnen. Die Kölner indes erwartet nun nach der letzten weiten Auswärtsreise ein ganz heisser Tanz zum Saisonabschluss um die Tabellenspitze zu halten. Folgenden Sonntag erwartet der Tabellenführer der GFL2 die stets unbequemen Bielefeld Bulldogs (Kick-Off 15:00 Uhr Bezirkssportanlage Chorweiler). Bielefeld reist als vorletzter der Tabelle an, will jedoch unbedingt aus der abstiegsgefährdeten Zone heraus. Die letzten beiden steigen ab und man steht derzeit nach dem letzten Spieltag durch die deutliche 49:6 Niederlage bei den Assindia Cardinals vor Ritterhude am Tabellenende. Auch hier freuen sich die Cologne Crocodiles wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei vollem Hause. Selbstverständlich wird auch die Tafel für die Gäste des All-American Football Club Cologne e.V. wieder reich gedeckt sein.

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL
Berlin AdlerBerlin RebelsBraunschweig NewYorker LionsCologne CrocodilesDresden MonarchsHamburg HuskiesHildesheim InvadersKiel Baltic HurricanesAllgäu CometsFrankfurt UniverseIngolstadt DukesMarburg MercenariesMunich CowboysSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart Scorpions
GFL 2
Assindia CardinalsBonn GamecocksDüsseldorf PantherLangenfeld LonghornsLübeck CougarsPaderborn DolphinsPotsdam RoyalsRostock GriffinsAlbershausen CrusadersFursty RazorbacksGießen Golden DragonsKirchdorf WildcatsNürnberg RamsRavensburg RazorbacksWiesbaden Phantoms
Termine
08.04. - 09.04.
Big6/ EFL 1. Spieltag
08.04.
EFL: Milano Rhinos vs. Dauphines de Nice
Mailand
22.04.
GFL Season Opener: Stuttgart vs. Frankfurt
Stuttgart
22.04.
Big6: Amsterdam vs. NY Lions
Amsterdam
22.04.
Big6: Milano Seamen vs. Berlin Rebels
Mailand
22.04.
EFL: Thonon vs. Prag
Thonon-les-Bains
29.04.
Big6: NY Lions vs. Badalona Dracs
Braunschweig
06.05. - 07.05.
Big6/ EFL 3. Spieltag
06.05.
EFL: Berlin Adler vs. Thonon-Les-Bains
Berlin
06.05.
EFL: Dauphines de Nice vs Milano Rhinos
Nizza
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Marburg Mercenaries - Schwäbisch Hall Unicorns

German Bowl XXXI: Berlin Adler - Kiel Baltic Hurricanes

Relegation Wiesbaden Phantoms - Weinheim Longhorns