HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
German Football League
 
Menü



GFL TV
GFL-TV.de


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Cologne Crocodiles vom 31.05.2016

Crocodiles besiegen die Potsdam Royals

Im zweiten Heimspiel der diesjährigen GFL2 Saison begrüßten die Cologne Crocodiles am letzten Maisonntag die Potsdam Royals. Trotz Unwetterwarnungen im Vorfeld stieg das Spiel bei bestem Footballwetter vor etwa 600 begeisterten Zuschauern in der heimischen Bezirkssportanlage in Köln Chorweiler pünktlich und ohne Unterbrechungen.
Der Kölner Kicker Florian Mentges übergab das Spielgerät zur Eröffnung an die Potsdamer Angriffsformation um US Spielmacher Zachary Shaw. Diese zeigte auch gleich in den ersten Spielzügen, dass man sich nach der 38:25 Vorwochenpleite bei den Paderborn Dolphins einiges vorgenommen hatte für die Partie gegen die Domstädter. Durch zwei kraftvolle Läufe des an diesem Tag ein ums andere Mal unwiderstehlichen US Running Back Derek Elliott über jeweils annähernd dreißig Meter stand man bereits früh in Schlagweite der Kölner Endzone. Nun schlug jedoch die in den vergangenen Spielen mit zwei "zu null Spielen" in Folge so erfolgreiche Verteidigung der Krokodile zu und hielt auch diesmal zunächst wieder die Null auf der Anzeigentafel. Folgerichtig kam nun der Kölner Angriff um Spielmacher Joao Krapohl aufs Feld und überwand sogleich durch gewohnt abwechslungsreiches Laufspiel über die Running Backs James Langford III, Denis Dauben, Alexander Deringer und Glody Ngovo gekonnt das Spielfeld und schlossen sogleich mit dem Touchdown von James Langford III erfolgreich ab. Nachdem auch der von Florian Mentges erfolgreich verwandelte Zusatzkick saß stand es somit 7:0 für die Gastgeber. Im Gegenzug ließen sich auch die Königlichen nun nicht lange bitten und konterten ihrerseits mit dem Besuch in der Kölner Endzone. Der Kick der Gäste wurde jedoch neben das Gestänge gesetzt, so dass die Crocodiles mit der hauchdünnen Führung von 7:6 das Angriffsrecht wieder erlangten. Zu dem weiterhin erfolgreichen Laufspiel wurden im weiteren Spielverlauf auch immer wieder gezielt Passspielzüge auf die Receivergarde um den niederländischen Spielertrainer Tim Haver Droeze von Angriffskoordinator David Odenthal in das Spielkonzept eingestreut. Vor Ende des ersten Spielviertels konnte denn auch Florian Mentges mittels Pass von Spielmacher Joao Krapohl in der Endzone der Gäste zum zweiten Touchdown bedient werden. Auch diesmal verwandelte Kicker Florian Mentges sicher zum 14:6 Zwischenstand.
Nach dem ersten Seitenwechsel konnten die Gäste aus Potsdam weiterhin von der starken Verteidigung der Krokodile am Punkten gehindert werden. Der Kölner Headcoach und Verteidigungskoordinator Patrick Köpper hat seine Jungs wieder einmal durch seine akribische Analyse im Vorfeld der Partie hervorragend auf den Gegner eingestellt. Der Angriff der Platzherren schloss zudem eine weitere Angriffssequenz mit einem Pass auf den in der Endzone wartenden Luca Kessler und anschließendem Zusatzkick ab. Die nächsten Angriffsbemühungen der Gegenseite konnten zunächst erfolgreich gestoppt werden. So sah sich der amerikanische Quarterback der Landeshauptstädter an diesem Tag immer wieder enormem Druck der Kölner Verteidigungsreihe ausgesetzt. Als dieser wieder einmal arg in Not geraten hinter der Anspielllinie wieselflink dem vermeintlichen Sack ausweichend hin und her rannte, konnte er sich gerade noch per Vorwärtspass vom Ball trennen, bevor er unsanft gestoppt wurde. Gerade dies war von dem Kölner Spieler jedoch ganz knapp falsch eingeschätzt, so dass der Kontakt etwas zu spät und somit regelwidrig stattfand. Statt mit Ballverlust kamen die Gäste somit durch die Strafe begünstigt mit erheblichem Raumgewinn zu weiteren Möglichkeiten. Doch auch diese konnten nicht genutzt werden. Kurz vor der Pause konnten sich jedoch auch die Crocodiles nicht mehr entscheidend von Ihrer eigenen Endzone entfernen, nachdem sie auch aufgrund einer weiteren Strafe bis haarscharf an eben diese zurückgeworfen wurden. Um nichts mehr zu riskieren entschied sich die Trainercrew daher, sich mit Laufspielzügen mit der erreichten 21:6 Führung in die Pause zu retten.
Nach der Halbzeitpause, in der Präsident Markus Ley zur Freude der Zuschauer feierlich das Banner mit der Klasse von 2015 der Hall of Fame um verdiente Spieler und Trainer der Crocodiles vergangener Zeiten enthüllte, setzte sich die Dominanz der Kölner auf beiden Seiten des Balles zunächst fort. Zwar konnten die talentierten US Boys auf Seiten der Gäste ein ums andere Mal mit ihrem Können aufblitzen. Zu wirklich verwertbarem ließen die Krokodile die Gäste an diesem Tag jedoch nicht triumphieren. Folgerichtig markierte Glody Ngovo in der Folge den nächsten Lauftouchdown der Gastgeber. Da der Zusatzpunkt diesmal nicht verwandelt werden konnte, stand es somit 27:6. Nun tankte sich die Nummer 1 der Gäste Derek Elliott jedoch mit einem vollendeten Lauf über gut 60 Meter von mehreren Spielern der Crocodiles nicht aufzuhaltend in die Kölner Endzone zum Touchdown. Diesmal glückte auch der anschließende Kick und die Gäste verkürzten auf 27:13.

Nun wurde auch der Angriff der Kölner von der Potsdamer Verteidigung gestoppt. Statt den vierten Versuch risikoreich auszuspielen oder sich per Punt vom Ball zu trennen, entschied sich das Trainergespann um Headcoach und Offense Coordinator ein Fieldgoal über 41 yds Fieldgoal zu versuchen. Florian Mentges entledigte sich dieser Aufgabe mit Bravour und weiteren drei Punkten auf der Anzeigentafel. In einem letzten Aufbäumen der Gäste erreichten diese noch einen weiteren Anschlusstouchdown. Allerdings blieb ihnen auch diesmal der Zusatzpunkt verwehrt. Mit dem Zwischenstand von 30:19 schickten sich die Königlichen sodann an, den Ball wiederum durch einen Kick tief in die Hälfte der Gastgeber abzugeben. Der Ball wurde von James Langford III aufgenommen und sehenswert zum umjubelten Kick-Off-Return-Touchdown in die Endzone der Potsdamer zurückgetragen. Allerdings hielt die Freude nur kurz, da die Unparteiischen eine Regelwidrigkeit auf Seiten der Kölner gesehen haben und den tollen Lauf somit anullierten. Die weiteren Bemühungen konnten von den Royals unterbunden werden, so dass die Gäste nochmals in Ballbesitz kamen um ggf. noch etwas Ergebniskorrektur für das Rückspiel zu betreiben. Mit etwas über drei Minuten verbleibender Spielzeit gelang es dann jedoch Verteidigungsspieler Paul Merten einen Pass des Gästespielmachers abzufangen und sogar noch für weiteren Raumgewinn zurückzutragen. Mit seinem zweiten Touchdown des Tages und in der GFL2 überhaupt trug sich abschließend nochmals Eigengewächs Glody Ngovo in die Punkteliste ein. Auch der Extrapunkt wurde wieder sicher verwandelt, so dass die Crocodiles letztlich mit 37:19 ihren vierten Sieg im fünften Spiel perfekt machten.
Headcoach Patrick Köpper ließ nach dem Spiel nochmals verlauten, wie ausgesprochen stolz er auf seine jungen Spieler sei. Es wäre einfach toll, wie die Jungs trotz der widrigen Umstände einschließlich der verletzungsbedingt ausgedünnten Spielerdecke mitziehen würden. "Hier wächst was Großes, dessen Weg noch lange nicht zuende ist". Hinter den weiterhin ungeschlagenen Paderborn Dolphins geht es für die Crocodiles nun auf dem zweiten Tabellenplatz zunächst in die dringend benötigte Pause bevor am 19.06. (15:00 BSA Chorweiler) der Aufsteiger Ritterhude Badgers seine Visitenkarte in der Domstadt abgibt.

Links zur Meldung
Cologne Crocodiles
Drucken Top Auf Facebook Teilen
GFL
Berlin AdlerBerlin RebelsBraunschweig NewYorker LionsCologne CrocodilesDresden MonarchsHamburg HuskiesHildesheim InvadersKiel Baltic HurricanesAllgäu CometsFrankfurt UniverseIngolstadt DukesMarburg MercenariesMunich CowboysSaarland HurricanesSchwäbisch Hall UnicornsStuttgart Scorpions
GFL 2
Assindia CardinalsBonn GamecocksDüsseldorf PantherLangenfeld LonghornsLübeck CougarsPaderborn DolphinsPotsdam RoyalsRostock GriffinsAlbershausen CrusadersFursty RazorbacksGießen Golden DragonsKirchdorf WildcatsNürnberg RamsRavensburg RazorbacksWiesbaden Phantoms
Termine
08.04. - 09.04.
Big6/ EFL 1. Spieltag
08.04.
EFL: Milano Rhinos vs. Dauphines de Nice
Mailand
22.04.
GFL Season Opener: Stuttgart vs. Frankfurt
Stuttgart
22.04.
Big6: Amsterdam vs. NY Lions
Amsterdam
22.04.
Big6: Milano Seamen vs. Berlin Rebels
Mailand
22.04.
EFL: Thonon vs. Prag
Thonon-les-Bains
29.04.
Big6: NY Lions vs. Badalona Dracs
Braunschweig
06.05. - 07.05.
Big6/ EFL 3. Spieltag
06.05.
EFL: Berlin Adler vs. Thonon-Les-Bains
Berlin
06.05.
EFL: Dauphines de Nice vs Milano Rhinos
Nizza
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Rüsselsheim Razorbacks - Schwäbisch Hall Unicorns

Stuttgart Scorpions - Munich Cowboys

Braunschweig Lions - Hamburg Blue Devils German Bowl XXVII